Energie-Informationen

Aktueller Heizlpreise-Trend: Heizlpreise setzen Preisanstieg vom Vortag heute fort (12.11.2019)

Brentlpreis baut seinen Stand ber der lpreismarke von 62 USD/Barrel leicht aus - Euro weiter klar unter der Marke von 1,11 - Heizlpreise erneut steigend

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss am Montagabend mit einem Plus von 0,9 % bei 69,19 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis die Preismarke von 69 €/100L wieder überspringen.

Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2019 sind die Heizölpreise aktuell um 4,4 % gestiegen.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Montag und dem aktuellen Stand der Börsen am Dienstagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

 

Bereich Schlusskurs
08.11.2019
Schlusskurs
11.11.2019
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
12.11.2019
Heizölpreis (€/100L)
3.000 L Standardqual.
68,58 69,19

+ 0,9 %

Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
62,51 62,18 - 0,5 %
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1046 1,1034 - 0,1 %

 

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren vom Montag und dem heutigen Morgen herangezogen werden:

1. Ölpreise: Zum Wochenstart schloss der Brentölpreis mit einem Minus von 0,5 % bei 62,18 USD/Barrel - damit konnte die Ölpreismarke von 62 USD/Barrel gehalten werden. Die unendliche Geschichte des Handelsstreites zwischen den USA und China geht weiter und belastete die Ölpreise zum Wochenstart. Aktuelle Äußerungen von Donald Trump, dass noch kein Durchbruch bei den Verhandlungen absehbar ist, verursachten einen Rücksetzer bei den Ölpreisen.

Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 15,6 % gestiegen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Dienstag steigen die Ölpreise um 0,4 % - aktuell steht der Brentölpreis bei 62,40 USD/Barrel. Die Mineralölmärkte schauen heute in Richtung New York, wo am späten Nachmittag der US-Präsident eine Rede hält. Die Märkte erhoffen sich klare Aussagen von Donald Trump, wie es im Handelsstreit weiter gehen soll.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro ist am Montagabend mit einem leichten Minus von 0,1 % aus dem Handel gegangen und stand am Tagesende bei 1,1034 - damit bleibt der Euro weiter klar unter der Marke von 1,11. Es war ein ruhiger Börsentag ohne neue Impulse für den Euro.

Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 3,8 % verringert.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Dienstag fällt der Euro leicht um 0,1 % - aktuell steht er bei 1,1023. Die Märkte schauen heute in Richtung Mannheim, wo der ZEW-Konjunkturindex veröffentlicht wird - die Experten gehen von einer leichten Konjunkturaufhellung aus.

Zurück zur Übersicht